Dienstag, 17. Oktober 2017

Spreed Your Wings

Hallo ihr Lieben,

ich habe euch ja schon erzählt, dass ich viel (eigentlich viel zu viel) vom Jacquard Triangle dark-red von Lillestoff  bei Smalino gekauft habe, deshalb habe ich nicht nur mir, sondern auch der Kleinen ein Outfit daraus genäht. Ein richtiges Herbstoutfit, welches die Süße auch schon einige Male getragen hat. Ich habe es ihr nämlich zuerst genäht. 

Genäht habe ich einen Zauberlehrling, die Räuberprinzessin und den Zuckerhut. Alle Schnitte findet ihr bei der Zuckerwolkenfabrik, im einzigartigen Echtgrößensystem. Den genialen Hosenrock habe ich aus dem tollen Sommerjeans "Spreed Your Wings" genäht. Das Design stammt von Nestgezwitscher und ist ebenso bei Lillestoff  erschien. 

Da ich euch heute nicht viel zu erzählen habe, (-hätte ich schon, nur im Moment fehlt mit leider die Zeit, für euch zu schreiben-), lasse ich einfach die Bilder sprechen und zeige euch die Kleine in ihrem tollen Herbstoutfit. 











Liebst, 
DaniEla

Donnerstag, 12. Oktober 2017

MädlesWohlfühlDing

Hallo ihr Lieben, 


im Moment fliegt die Zeit so an mir vorbei. Der Arbeitstag ist so schnell um, dann die Woche und dann schon wieder ein Monat. Und rückblickend stelle ich immer fest, du hast wieder nicht alles geschafft, was du dir vorgenommen hast, ...




Auf dem Lillestofffestival habe ich die liebe Sonja von From heart to needle - Ebooks & Freebooks kennen lernen dürfen, wie gut, dass ich gerade für sie das MädlesWohlfühlDing testen durfte. Wir haben ein paar wenige Worte wechseln können und ich finde sie total sympatisch. Ich darf Euch schon heute mein MädlesWohlfühlDing-Kleid zeigen. Anfang nächster Woche erscheint das Ebook, also seid gespannt. 



Es handelt sich um einen Pullunder, ja richtig. Ich habe mir ein Pullunder-Kleid genäht und fühle mich rund um wohl. Es ist halt so ein richtiges Wohlfühlding. Vernäht habe ich den Jacquard von Lillestoff , den es im Goodie Bag gab. Zuerst wusste ich nicht was ich denn daraus nähen könnte. Aber ich denke ich habe meinen perfekten Schnitt gefunden.  Ein wenig enttäuscht war ich schon, dass es keinen wirklichen "Festivalstoff" gegeben hat. Ich bin gespannt, was ihr zu meinem Kleid sagt. 




Habt's fein, 
DaniEla


Dienstag, 10. Oktober 2017

Hard Work II - Farben sind für alle da!

Hallo ihr Lieben,


oh ja, "Hard Work" gibt es wirklich gerade auf Arbeit. Puhh, aber ich will mich mal nicht beschweren, wollte es ja schließlich so. Das Gute, der (Arbeits-)Tag geht wahnsinnig schnell vorbei. Und schwubbs ist schon wieder Abend... Mein liebster Ausgleich kommt im Moment manchmal zu kurz, aber ich kann ich nicht ohne. Also sitze ich fast jeden Abend vor den Nähmaschinen und fahre runter. Das brauche ich, denn den ganzen Abend noch an meine Arbeit denken zu müssen, mag ich nicht.



So nun will ich aber nicht länger wimmern, denn 
der Lümmel ist da! Der tolle Pulli  von From heart to needle - Ebooks & Freebooks kommt in den Größen 50 bis 164, geeignet natürlich für Jungs und Mädchen. Ihr könnt sowohl Pulli oder auch Kleid nähen. Der Lümmel kommt mit 2 großen Sammeltaschen, 3-fach Teilung, 3 verschiedenen Ausschnitten und 2 verschiedenen Ärmel-Varianten. Das E-Book enthält 2 bebilderte Nähanleitungen für die Pulli- und Kleidvariante, viele tolle Designbeispiele und das Schnittmuster in A4 zum Ausdrucken.




Schaut unbedingt ins  Lookbook mit über 700 tollen Bilder der tollen Probenäherinnnen:

Bis Freitag erhaltet ihr außerdem mit dem Gutscheincode: Lümmel 20% Rabatt auf den neuen, tollen Pullischnitt.

Hier gehts zum Lümmel:




Genäht habe ich den ersten Lümmel aus den Resten von "Hard work". Ich liebe das Design von Blaubeerpfütze, welches bei Lillestoff erschienen ist.  Da ich die Meinung vertrete "Farben sind für alle da", nähe ich der Kleinen gerne Kleidung aus eher untypischen Farben. Blau steht ihr sehr gut wie ich finde und das beerenfarbene Bündchen rundet den Pulli einfach ab. Gut das die Kleine kein "er" ist, sonst müsste er,  glaub ich, immer in rosa rumlaufen. 


Die Fotos sind wieder ganz ungezwungen beim Füttern der Hühner entstanden. Denn immer wenn wie Eierschalen haben, gehen wir die lieben Hühner füttern. Das macht Spaß und Mama kann schöne Bilder machen.

Habt's fein, 
DaniEla





Donnerstag, 5. Oktober 2017

Triangle Dark Red - top oder flop?

Meine Herzen, 


heute habe ich mal wieder etwas Gewagtes für Euch. Zumindest denke ich das. Ich habe mir ein rotes Outfit genäht. Beim Betrachten der Bilder muss ich ehrlich sagen, ich weiß nicht ob ich das so anziehen kann oder werde. Den Pullover, die "Große Vani" von Himmelblau., habe ich mir zum Vernähen fürs Lillestofffestival zugeschnitten. Leider hat meine Zeit zum Vernähen nicht gereicht. 



Letzten Montag habe ich mir einfach die Zeit genommen und die Vani fertig genäht. Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden und dachte dazu könnte eine Leggings passen. Meine Vani ist aus dem tollen Jacquard Triangle dark-red von Lillestoff , den ich bei einer Stoffsause von Smalino gekauft habe. (Ich habe ganz schön viel von diesem Stoff gekauft!) Da der Jacquard eine toller linke Stoffseite hat, kann man tolle Akzente setzen. Deshalb habe ich meine Leggings, die  "Große Luise" ebenso von Himmelblau., aus der linken Seite des Stoffes genäht. 



Aber sagt selber, da ist zu viel rot, oder? Egal, ich zeig euch die Bilder trotzdem und werde heute meine Vani tragen, aber mit einer Jeans.


Habt's fein, 
eure DaniEla 


Dienstag, 3. Oktober 2017

Jakkel

Meine Lieben,


boah, auf Arbeit habe ich so einen Stress, dass ich fast gar nicht zum schreiben komme. Kennt ihr das? Da nähe ich doch lieber, als Romane zu schreiben. Na gut, so schlimm ist es auch wieder nicht. Aber wenn man einen anstregenden Tag hatte, man froh ist, wenn die Kleine endlich im Bett ist, nähe man doch einfach lieber, anstatt Fotos zu sichten und zu bearbeiten, eine nette Geschichte schreiben und was da noch so alles dran hängt. Versteht ihr, oder?



Voller stolz zeige ich Euch heute meine wohl bisher aufwendigste Näharbeit. Darf ich vorstellen das Jakkel von der lieben Judith alias Joudii. Genäht habe ich es aus einem Softshell, den ich aus dem Adventskalender von Kleines Chamäleon  habe. So richtig überzeugt hatte mich der Stoff nicht als ich das Paket damals geöffnet habe. Denn -wie ihr wisst- ist rosa nicht so meins. Aber vernäht finde ich den echt toll. 



Im Gegensatz zu meiner ersten Softshelljacke habe ich beim Jakkel fast alle Schnittteile einzeln  mit der Overlook rundherum versäubert  und mit der Nähmaschine zusammengenäht. Danach habe ich die Naht beidseitig nähfüßchenbreit abgesteppt, so  ist die Naht wunderbar flach. Diese und auch andere Tipps zum Vernähen von Softshell, könnt ihr bei Farbenmix nachlesen:




Gefüttert habe ich die Jacke mit Alpenfleece, habe aber die linke Seite nach außen genommen. So ist sie innen schön kuschelig und kann auch bei kälterem Wetter getragen werden. Die Reißverschlüsse habe ich - Gott sei dank- einen Tag vor Fertigstellung bei Der Stoff Handel gefunden. Sie sind zwar farblich nicht 100% übereinstimmend, aber ich glaube, das sehe nur ich. Außerdem habe ich noch selbstklebende Reflektoren von Klebekerlchen Namensetiketten angebracht.



Jetzt noch ein paar Fakten zu Jakkel:
  • Jakkel ist eine gefütterte Jacke, bestens geeignet für den Herbst und Winter
  • Jakkel kommt in den Einzelgrößen 74-164
  • Jakkel besitzt die typische Sleevel-Teilung vorne und hinten. 
  • Vorne sind 2 Reißverschlüsse angebracht.
  • Jakkel hat innenliegende Bündchen an Arm- und Bauchabschluss und hält so besonders dicht!
  • Das Schnittmuster ist inklusive einer DIN A0-Version!
Ihr bekommt den super tollen (Ich übertreibe nicht!) Schnitt bei 





Ich bin gespannt, wie ihr unsere Jakkel findet. 

Habt einen tollen Tag, 
liebst DaniEla



Donnerstag, 28. September 2017

Lillestofffestival 2017

Hallo ihr Lieben,



jetzt nehme ich mir endlich die Zeit, Euch von meinem tollen Wochenende beim Lillestofffestival zu berichten. Ganz so aufgeregt wie im vorigen Jahr war ich nicht mehr. Eher freudig erregt, viele bekannte Gesichter wiederzusehen und neue Bekanntschaften live zu treffen. Den Freitag hatte ich mir diesmal freigenommen. So habe ich noch ganz gechillt die Wohnung geputzt und meine Haare gefärbt. Mutig, weil ich die Packung der Haarfarbe wegen eine Wasserschadens entsorgen musste. Meine rötlich gefärbten Haare gefallen mir letztlich gut. Gepackt habe ich meine Sachen auch erst Freitag. 



Sowohl die Anreise, als auch die Rückreise waren ziemlich chaotisch, denn überall gab es schlecht ausgeschilderte Umleitungen, so dass ich bestimmt einige Kilometer mehr gefahren bin, als ich gemusst hätte. Als ich meiner Mutti schrieb, dass ich dank der Umleitung sogar durch ihren Geburtsort gefahren bin, sagte sie nur, da kommt doch sonst keine Schw.... durch. Endlich angekommen, ging es  erst mal shoppen. Davon hatte ich bereits berichtet.


Nach dem Abendbrot ist mir erst mal meine liebe Janine von Jafi um den Hals gefallen, die zufällig mit den anderen Lillestoff Probenähern in unserem Hotel den Abend ausklingen gelassen haben. Auch die liebe Katrin von Et voilà hat mich herzlich umarmt. Das hat mich sehr gefreut. Schlafen konnte ich die Nacht sehr gut, aber jetzt stieg die Aufregung ein wenig. Nach einem guten Frühstück, ging es dann los...



Nach gefühlten Ewigkeiten in der Warteschlange, durften wir unsere Nähtische besetzen. Genau an der selben Stelle wie im vorrigen Jahr. Ich hatte noch nicht ganz ausgepackt da kamen Sigrun und Anne von Lillestoff auf mich zu. Die liebe Sigrun wollte ein Bild mit mir. Welche Ehre. Aber das Foto habe ich noch nicht entdeckt.  Danach habe ich mir erstmal meinen Kaffeebecher gesichert. So schön designet liebe Susalabim.





Stoffe habe ich erst am nächsten Tag gekauft. Aber wirklich nicht viel. Beim Stoffe schoppen konnte ich ein paar Worte mit der lieben Simone von Von Mäusen und Nähten und mit Manu von Emilea wechseln.  Viele bekannte Gesichter habe ich getroffen. Ich kann sie gar nicht alle aufzählen. Mit einigen habe ich mich auch sehr gut unterhalten. Alles in allem war es wirklich ein gelungenes Wochenende. Genäht habe ich auch ein paar Kleinigkeiten, aber bei Weitem nicht die Mengen die ich zugeschnitten hatte. Dafür war ich zu abgelenkt.




Ein großes Dankeschön noch an Lillestoff für die tolle Organisation. Das Essen war gut, der Kaffee total lecker und die Atmosphäre einmalig. Obwohl es um einiges voller als letztes Jahr war.





Meine MaLotty von kibadoo ist eines meiner Nähwerke, die an diesem Wochenende entstanden ist. So richtig glücklich bin ich mit ihr nicht. Irgendwie, irgendwas, ...
Den Ausbrenner Jersey habe ich bei Trolinum gekauft. Mir gefiel er so gut. Vielleicht hätte ich mir doch eine coole Leggings genäht. Dafür freue ich mich immer wieder über den tollen Kundenservice. Mein Paket wurde nämlich an meine alte Adresse geschickt und ist zu Trolinum zurückgereist. Und ohne Mehrkosten wurde es mir nächsten Tag an die richtige Adresse geliefert. Dankeschön ihr Lieben!



Ich bin wirklich auf eure Meinung zu meiner MaLotty gespannt. Vielleicht wisst ihr ja, was mit ihr nicht stimmt oder nehmt mir die Zweifel. Fotos habe ich natürlich wieder zu wenig gemacht. Aber ein paar Eindrücke und liebe Personen habe ich eingefangen.



Habt einen tollen Tag, 
eure DaniEla