Mittwoch, 20. September 2017

Arrows

Guten Morgen ihr Lieben,


eigentlich sollte es ja heute einen tollen Bericht zum Lillestofffestival 2017 geben, aber ich habe auf Arbeit momentan so viel zu schaffen, dass ich froh bin, wenn ich das Kind nicht als Letzte aus dem Kindergarten hole. 


An einen langen Beitrag ist wirklich nicht zu denken. So viel sei gesagt, ich habe das Wochenende wirklich genossen. Viele liebe Menschen kennengelernt und wiedergesehen. Meine liebste Malin von Smalino und die liebe Dina von Glückskäferwerkstatt mussten mich sogar beim Shoppen ertragen. Wir sind nämlich fast zeitgleich im Hotel angekommen und haben einen tollen Abend zu dritt verbracht. Danke ihr Süßen. 


So nun aber endlich zum Grund des Beitrages. 

Die LongSvät ist zum Supersonderspezialpreis in den Smalino Shop eingezogen:

LongSvät ist der große oder vielmehr "lange" Bruder von Svät und lässt sich wunderbar aus dehnbaren Stoffen wie Jersey oder Sweat nähen. Mit Seitentaschen und einer Gesäßtasche können Schlüssel, Handy und Portemonnaie immer dabei sein, also genau das Richtige für eine lockere Jogginghose. LongSvät verfügt über zwei verschiedene Beinweiten (schmal und gerade) und lässt sich so an jeden Geschmack anpassen. 



Ich habe für den Mann die legere Variante gewählt, aber dank seinen Lauftrainings passen seine Oberschenkel nicht ganz rein, meint zumindest der Mann. Ich denke aber durchs tragen und waschen wird sie noch ein wenig ausleiern. 



Das eBook für die Jogginghose LongSvät bietet eine bebilderte 24-seitige Anleitung im PDF-Format und zusammenzuklebende Schnittbögen für jede Größe von XS (Hüftumfang 80cm) bis 5XL (136cm). Den Stoff habe ich bei Der Stoff Handel extra passend zum Shirt gekauft.

Den Rio von Textilsucht habe ich dem Liebsten in einer Nacht und Nebelaktion einen Tag vor Weihnachten genäht. Weil ich mal wieder keine andere Idee hatte. Wie gut, dass ich den tollen Lillestoff in meinem Adventskalender ebenfalls von Smalino gefunden hatte. Das Design stammt von der lieben Pamela Frank alias enemenemeins.


Da fällt mir ein ich muss unbedingt noch eine Adventskalender bestellen. Also wenn ihr noch keinen habt, schaut doch mal hier nach: 

Habt einen schönen Tag, 
DaniEla




Donnerstag, 14. September 2017

Kreuszstichrose

Meine Lieben,


ich bin bin voll beschäftigt mit den Vorbereitungen für das Lillestofffestival. Aber irgenwie komme ich gar nicht voran. Ich habe gerade mal fünf Teile zugeschnitten, davon drei für die Kleine. Das reicht niemals für das ganze Wochenende. Ahhhhhh, ... Und an Nähen denke ich erst gar nicht. Meien Maschinen stehen diese Woche still.


Das Outfit für Tag eins habe ich euch bereits gezeigt, was ich Tag zwei anziehen werde steht noch in den Sternen. Vielleicht schneide ich mir was zu, dass ich am ersten Tag nähen werde und Tags drauf anziehen kann. Och menno, ...


Dafür zeige ich Euch heute mein zweites Rain-Day-Dress mit gigantischem Tellerrock. Das ist mein erstes Kleid, welches im Probenähen bei der lieben Tini von Paulina näht entstanden ist. Der Telllerrock wurde im Nachgang noch ein wenig angepasst, ist jetzt weniger voluminös und weniger stofffressend. Dreht sich aber immer noch so toll. Den Tellerrock gibt es als Freebook bei Makerist und Mamilu Design, ohne die liebe Mandy würde es das tolle Freebook nicht geben. 

Makerist:
Mamilu Design: 
Vernäht habe ich Kreuszstichrose und den passenden Kombistoff von Lillestoff. Das Design ist unverkennbar von der lieben Susanne Bochem alias SUSALabim. Ich bin wirklich ein Fan ihrer tollen Designs und würde am Liebsten alle haben. Einen Teil des Kombistoff habe ich in einem Glückspaket gefunden., aber trotzdem musst ich ein viertel des Rockes aus dem Hauptstoff nähen, da der Kombistoff leider nicht gereicht hat. Das Kleid mag ich sehr und der Hauptstoff setzt so schöne Akzente. 


Drückt die Daumen, dass ich heute noch ein wenig Futter für die Nähmaschinen zuschneiden kann, damit ich mich beim Festival nicht langweilen muss. Aber das glaube ich wird nicht passieren, es gibt ja so viele tolle Frauen, die ich treffen werde.


Liebst, 
eure DaniEla


Dienstag, 12. September 2017

Hard Work

Hallo ihr Lieben,


mein Liebster hat wirklich schwer geschuftet, um den Umzugstermin in die neue Wohnung zu halten. Er hat fest angepackt. Das halbe Jahr vor dem Umzug war sehr hart für alle Beteiligten. Mein Mann, der (fast) jedes Wochenende auf der Baustelle verbracht hat. Und wirklich sehr viel geschafft hat, über sich hinaus gewachsen ist und mal wieder zu dem Schluss gekommen ist, das Hausbau nichts für ihn ist.


Auch die Kleine und ich haben die Abwesenheit des weltbesten Papas und Ehemanns nicht so einfach weggesteckt. Sie war immer sehr anhänglich unter der Woche und wollte so gut wie nichts von mir wissen. Sie war ein richtiges Papakind. Mir fiel es auch sehe schwer die Wochenende rund um die Uhr allein für die Süße da zu sein. Mittlerweile hat sich alles wieder eingespielt. Papa und Mama sind gleichberechtigt.



Als Dankeschön habe ich dem Liebsten ein neues Shirt genäht. Aus dem tollen "Hard Work" von Lillestoff. Das Design stammt von Janne Hellmann alias Blaubeerpfütze. Den Stoff habe ich auf gut Glück gekauft und war sehr überrascht, dass der Stoff meinem Mann gleich gefallen hat. Genäht habe ich ihm einen Beachboy von Lilabrombeerwölkchen. Das Shirt passt einfach super. Leider habe ich Voerder- und Rückteil mit dem gleichen Ausschnitt versehen und das findet mein Mann nicht so toll beim Tragen. Da muss ich wohl noch mal ran und den Ausschnitt anpassen. Das hat mich schon wein wenig geärgert, da er sonst alle genähten T-Shirts immer gleich anbehält.


Passend zum Beachboy gab es eine Svät von Smalino. Ich bin extra mit einem Stofffetzen vom Jersey zu Der Stoffhandel gefahren, um einen wirklich passenden Stoff zu finden. Dieser tolle grüne Sommersweat passt einfach perfekt. Da ich nicht beim Probenähen dabei sein konnte, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, trotzdem eine coole kurze Hose zu nähen. Jetzt wird er sie sicherlich nicht mehr tragen, aber er wächst ja zum Glück nicht mehr, so pass sie nächstes Jahr auch noch. Übrigens hatte mein Mann nie Lust auf Fotos, ...